Geschichte


Als ich mit unserer Guggenmusig am grossen Ruuger, Guuger und Schränzertreffen vor zwei Jahren in Muri teilnahm, merkte ich beim studieren der Teilnehmerliste, dass auch die „Chräjemusig“ aus Entlebuch den Weg ins Aargau nicht scheute.

Nun, es ist verständlich dass während der kurzen Narrenzeit jeder Verein sein eigenes Programm hat. Und trotzdem liess mich seit jenem Tag der Gedanke nicht mehr los, es sollte doch ein Termin gefunden werden wo die Guggenmusigen das beisammen sein sowie die Kameradschaft ausgeprägt pflegen können. Nachdem ich mit einigen Leuten Kontakt aufgenommen hatte, stiess mein Vorschlag nur auf positives Echo, so lud ich die Präsidenten der Guggenmusigen aus Entlebuch, Hasle, Romoos, Wolhusen und Doppleschwand auf Mitte September 1981 ins Hotel Linde zu einer Sitzung ein. Mein konkreter Vorschlag sah folgendermassen aus:

 

  1. Die Guggenmusigen der fünf genannten Orte treffen sich alle Jahre am Sonntag vor dem Schmutzigen Donnerstag zu einem kameradschaftlichen Treffen.
  2. Jeder Ort führt dieses Treffen turnusgemäss alle fünf Jahre einmal durch.
  3. Es gibt weder eine Musikalische Bewertung noch eine Rangierung, jedoch erhält jede Guggenmusik ein präsent zur Erinnerung. Die Teilnahme soll kostenlos sein.

 

Nachdem wir die einzelnen Punkte diskutiert hatten, sagten alle Präsidenten spontan ihre Beteiligung zu. Wir erklärten uns bereit das erste Treffen zu organisieren. Damit war der Startschuss gegeben.

 

Doppleschwand, 03.02.1983

 

Der Aktuar

 

F.Jenni